Klinikum-Braunschweig gGmbH

Das Städtische Klinikum Braunschweig ist das Krankenhaus der Maximalversorgung für die Region Braunschweig und mit 1.499 Planbetten eines der größten Krankenhäuser in Deutschland. Mit 21 Kliniken und zehn selbstständigen klinischen Abteilungen sowie sieben Instituten wird nahezu das komplette Fächerspektrum der Medizin abgedeckt. Pro Jahr werden fast 59.000 Patienten stationär und mehr als 200.000 Patienten ambulant behandelt.

Wir suchen Sie als:

Ausbildung zum Medizinisch-technischen Radiologieassistenten (m/w/divers) ab Herbst 2019

Glänzende Berufsperspektiven im Gesundheitswesen

Die dreijährige Ausbildung zum Medizinisch-Technischen Radiologieassistenten, auch MTRA genannt, findet in einer Berufsfachschule statt. Hier lernen Sie die komplexe Medizintechnik kennen und erfahren nicht nur, wie sie fachmännisch bedient wird, sondern auch, was im inneren der Geräte passiert. Doch zum Beruf des Medizinisch-Technischen Radiologieassistenten gehört noch weit mehr, als nur das Verständnis der komplizierten Geräte. Denn Sie sind es, der ängstliche Patienten beruhigt, Fragen beantwortet und für die Sicherheit verantwortlich ist. 

Bei  Ihren Praxiseinsätzen treffen Sie auf Patienten, sind dabei, wenn sie auf die Untersuchung vorbereitet werden, helfen beim Anziehen der Schutzkleidung und Ausrichten der Geräte. Dabei werden Sie natürlich von einer/-m erfahrenen MTRA betreut, bei dem Sie sich so allerhand abgucken können. Ihr Einsatz endet übrigens nicht nach der Erstellung der Aufnahmen, denn im Anschluss müssen die Ergebnisse ausgewertet und schriftlich festgehalten werden.  Die Auswertung der Bilder vollführt in der Regel der Arzt, was Sie allerdings übernehmen, ist die erste Prüfung der Aufnahmen auf Fehler oder Schatten.

Doch kommen Sie nicht nur bei Computertomographie, Kernspintomographie, Angiographie, Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen zum Einsatz, so zählt auch die Strahlentherapie und Nuklearmedizin zu den Einsatzbereichen  einer MTRA. Eine Strahlentherapie dient der Bekämpfung von Krebserkrankungen. Mittels radioaktiver Strahlen wird der Tumor zerstört, die Kunst liegt entsprechend dabei, die gesunden umliegenden Bereiche nicht anzugreifen und zu beschädigen. Sie justieren also nach Anweisung des Arztes millimetergenau die Geräte und legen die Bestrahlungsdauer fest. 

Bei einer Nuklearmedizinischen Untersuchung, wird der Körper mit Substanzen versetzt und mittels Spezialkameras untersucht. Sie sind nicht nur beim Verlauf der Untersuchung maßgeblich beteiligt, sondern dokumentieren die Ergebnisse und den Heilungsverlauf mit Hilfe medizinischer Bildarchivierungsprogramme.

Mitbringen sollten Sie mindestens den mittleren Schulabschluss. Ebenso wichtig für Ihre Ausbildung zum Medizinisch-Technischen Radiologieassistenten ist aber auch großes Interesse an der Medizin, denn natürlich benötigen Sie allerhand medizinisches Fachvokabular, um im Beruf des MTRA bestehen zu können. Auch wenn die Geräte nur mit Strahlen oder Magnetwellen einen Blick in den menschlichen Körper ermöglichen, sollten Sie trotzdem auch Blut und Nadeln sehen können. Zum einen, weil verschiedene Untersuchungen häufig durch Kontrastmittel unterstützt werden, welches Sie in den Körper spritzen. Zum anderen, weil Sie oftmals schwere Verletzungen zu sehen bekommen, deren Anblick Sie nicht erschrecken sollte.

Sie sollten MTRA werden, wenn...

… Sie ein Teamplayer sind
… Sie technikbegeistert / technikinteressiert sind
… Sie gerne mit Menschen arbeiten 
….Sie viel Einfühlungsvermögen beim Umgang mit Patienten haben


Anforderungen an Auszubildende:

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (6 Semester)

Nächster Ausbildungstermin: September 2019

Bewerbungsfrist: 28. Februar 2019
  

Ausbildungsprogramm:

Theoretischer Unterricht mindestens 2.800 Stunden



Praktische Ausbildung mindestens 1.600 Stunden im Klinikum Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover



Während der Ausbildung ist ein sechswöchiges Krankenpflegepraktikum zu absolvieren, um Einblicke in das Krankenhaus, die Arbeitsabläufe und die verschiedenen Berufe zu gewinnen.


Abschlussprüfung:



Perspektiven im Klinikum Braunschweig nach Abschluss der Ausbildung:

Nach erfolgreicher Ausbildung stehen Ihnen die Arbeitsbereiche Röntgendiagnostik (incl. CT, MR, Angiographie), Strahlentherapie (Linearbeschleuniger, Simulator, Planungs CT, Afterloading) und Nuklearmedizin (incl. PET-CT)
im Klinikum Braunschweig offen.


Ausbildungsvergütung:

Übernahme des Schulgeldes (ca. 1.000,00 € im Jahr)
Übernahme der Fahrtkosten nach Hannover (Ticket ÖPNV)
Monatliche Ausbildungsbeihilfe in Höhe von 300,00 €


Da das Klinikum die Ausbildung finanziert, besteht nach Abschluss der Ausbildung die Verpflichtung, mind. 2 Jahre im Klinikum Braunschweig tätig zu sein. Ansonsten besteht eine Verpflichtung zur Rückzahlung der vom Klinikum aufgewendeten Mittel.



Kontakt


Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH
Kristin Graf
Personalabteilung
k.graf@klinikum-braunschweig.de
Tel. 0531 / 595-1527


In der Forschungsregion Braunschweig mit einer Technischen Universität und zahlreichen Bundesforschungseinrichtungen lässt es sich leben: Vielfältigste Freizeitangebote steigern die Lebensqualität. Historische Kleinode, Kunstschätze, reizvolle Landschaften und moderne Freizeitattraktionen lassen Stadt und Region zu einem Lebensmittelpunkt werden, an dem es sich gleichzeitig gut arbeiten und leben lässt.

best choice
 
 
Braunschweig und sein Klinikum sind die beste Wahl für Ihre Zukunft! www.braunschweig.de/bestchoice






Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur noch Onlinebewerbungen berücksichtigen können.

 
» Zurück zum Stellenmarkt
 
counter-image